Beziehungskonflikte

Beziehungskonflikte gehören zum Leben.

Geklärte Konflikte sind wichtige Bausteine für ein gesundes Wachstum einer Beziehung.
– Konflikte zeigen Unterschiede auf.
– Konflikte ermöglichen Klärung von unterschiedlichen Standpunkten.
– Konflikte sind der Boden für kreative Lösungen.

Die meisten Menschen haben jedoch nicht gelernt, mit Konflikten gut umzugehen. Einen großen Einfluss, wie wir mit Konflikten umgehen, haben das Elternhaus und frühe Erfahrungen im sozialen Umfeld.
Damit sich eine Paarbeziehung gut entwickeln kann, brauchen beide ein Mindestmaß an Bereitschaft zur Klärung der Beziehungsonflikte. Vermiedene Konflikte tragen das Potential für eine Beziehungskrise in sich. Alles, was unter den Teppich gekehrt wurde, staut sich auf und kann zum falschen Zeitpunkt das Fass zum Überlaufen bringen.

Fitnesstraining für die Beziehung

Lassen Sie sich nicht durch ungelöste Konflikte die Beziehung mies machen. Investieren Sie jetzt in die Zukunft Ihrer Beziehung. Wer sich ein ganzes Jahr schlecht ernährt und kein Training macht, wird keinen Marathon laufen können. Da ist konsequentes Training erforderlich.

Genauso wichtig ist regelmäßige Beziehungspflege und Training, damit die Beziehung in Schwung bleibt und krisenfest wird.

  • An der eigenen Persönlichkeit arbeiten
  • den Anderen besser verstehen lernen
  • Kommunikationstraining zum besseren gegenseitigen Verstehen
  • regelmäßiges Konflikttraining
  • Kostbare Momente feiern

Mit dem richtigen Training bringen sie Ihre Beziehung wieder fit.

In unseren Kommunikations- und Konflikttrainings erhalten Sie die richtigen Werkzeuge und bewährte Übungen, damit sie diese im Alltag gut einsetzen können.

Wir bieten regelmäßig Seminare zum achtsamen und wertschätzenden Umgang in der Partnerschaft und zur Konfliktlösung an.

Paarberatung durch ein erfahrenes Paar

Für Paare mit Beziehungskonflikte oder in einer akuten Krisensituation bieten wir eine fundierte Paarberatung und Begleitung an. Soweit es terminlich möglich ist machen wir Paarberatung als Paar. Das hat den Vorteil, dass in der Beratung ein gutes Gleichgewicht gegeben ist und dass bei Bedarf auch Gespräche von Frau zu Frau oder von Mann zu Mann gemacht werden können.

Schauen Sie auf unsere aktuellen Termine und melden Sie sich zu einem unserer Angebote für die Partnerschaft an. Machen Sie jetzt ein Beziehungs-Service und Ihre Partnerschaft wird aufblühen.

Auslöser für Konflikte liegen oft weit zurück. An den banalen Dingen des Alltags entzünden sich oftmals Konflikte, die uns lange beschäftigen. Bei den einen ist es die Zahnpastatube, bei anderen der offene Klodeckel. Der Konflikt wird zwar durch eine aktuelle Wahrnehmung los getreten, die wahre Ursache für die Explosion ist allerdings häufig eine getriggerte alte Verletzung.

Ein Postkasten als Trigger für alte Verletzungen

Da die Mauer unseres Hauses dringend eine Sanierung brauchte, rückten vor kurzem die Bauarbeiter an. Eine Lampe, einige Schalter und der Postkasten mussten dafür demontiert werden. Eine gute Gelegenheit, einen neuen Postkasten zu besorgen. Etwas größer sollte er sein als der bisherige, doch dann würde er an der bisherigen Position im Eingangsbereich stören.

Als die Bauarbeiter das Feld geräumt hatten und der neue Verputz trocken war, schritt ich ans Werk. Mit dem neuen Postkasten in den Händen probierte ich verschiedene Positionen, bis ich einen guten Platz dafür fand. Jetzt musste ich nur noch meine Frau von der neuen Platzierung des Postkastens überzeugen. Am besten soll sie mir gleich beim Montieren helfen, dachte ich mir. Dann wird es eine gemeinsame Arbeit, die alleine ohnehin mühsam ist und außerdem kann sie dann später nicht sagen: „Warum hast du den Postkasten nicht woanders hingegeben?“ Weiterlesen

Wissenschaftliche Studien zum Partnerschaft stärken.

Zahlreiche Studien mit dem Ziel, die Partnerschaft zu stärken, haben gezeigt, dass Paarbeziehungen aufgrund von verschiedenen Parametern in Gruppen eingeteilt werden können, die eine Aussage über die Paarzufriedenheit bzw. das Trennungsrisiko geben. John Gottman teilte sie ein in stabil-zufriedene Paare, stabil-neutrale Paare, stabil-unzufriedene Paare und problematische Paare. Am Anfang der Beziehung weisen zwar die meisten Paare eine hohe Zufriedenheit auf, das ändert sich jedoch innerhalb von wenigen Monaten bis zu zwei Jahren. Spätestens nach dieser Zeit kommen die kritischen Bereiche der Beziehung mehr und mehr zum Vorschein. Bei problematischen Beziehungen sind diese Merkmale oft von Anfang an zu erkennen. Das soll allerdings nicht heißen, dass diese Beziehungen keine Überlebenschancen haben. Ich kenne einige Paare, die mit so schlechten Startvoraussetzungen heirateten und mittlerweile über 30 Jahre verheiratet sind. Sie sind heute glücklicher miteinander als je zuvor. Der Grund ist, dass sie nicht aufgaben, wenn sie in einer Krise steckten und permanent bewusst an ihrer Beziehung arbeiten. Manche von ihnen suchten zeitweise eine Begleitung durch professionelle Berater und konnten so Krisenzeiten gut bestehen. Weiterlesen