Wissenschaftliche Studien zum Partnerschaft stärken.

Zahlreiche Studien mit dem Ziel, die Partnerschaft zu stärken, haben gezeigt, dass Paarbeziehungen aufgrund von verschiedenen Parametern in Gruppen eingeteilt werden können, die eine Aussage über die Paarzufriedenheit bzw. das Trennungsrisiko geben. John Gottman teilte sie ein in stabil-zufriedene Paare, stabil-neutrale Paare, stabil-unzufriedene Paare und problematische Paare. Am Anfang der Beziehung weisen zwar die meisten Paare eine hohe Zufriedenheit auf, das ändert sich jedoch innerhalb von wenigen Monaten bis zu zwei Jahren. Spätestens nach dieser Zeit kommen die kritischen Bereiche der Beziehung mehr und mehr zum Vorschein. Bei problematischen Beziehungen sind diese Merkmale oft von Anfang an zu erkennen. Das soll allerdings nicht heißen, dass diese Beziehungen keine Überlebenschancen haben. Ich kenne einige Paare, die mit so schlechten Startvoraussetzungen heirateten und mittlerweile über 30 Jahre verheiratet sind. Sie sind heute glücklicher miteinander als je zuvor. Der Grund ist, dass sie nicht aufgaben, wenn sie in einer Krise steckten und permanent bewusst an ihrer Beziehung arbeiten. Manche von ihnen suchten zeitweise eine Begleitung durch professionelle Berater und konnten so Krisenzeiten gut bestehen.

Wie kann man die Partnerschaft stärken?

Ein motivierendes Analyse- und Trainingsprogramm für Paare

Aufbauend auf die Studien von Larson und Olson (1989) über Faktoren für Ehezufriedenheit wurde von den beiden Wissenschaftlern ein Programm entwickelt, das Paaren helfen soll, ihre Beziehung zu stärken. Seither wurden die Daten von über 3 Mio. Paaren weltweit und aufgrund der kulturellen Unterschiede speziell auch für den deutschsprachigen Raum ausgewertet, um ein spezifisches Trainingsprogramm zur Stärkung und Stabilisierung von Beziehungen zu erstellen. Das Programm wurde in zwei Bereiche eingeteilt. Ein Bereich ist für Heiratswillige zur Ehevorbereitung (PREPARE) vorgesehen und der andere ist für Verheiratete bzw. für Menschen, die in einer Partnerschaft leben (ENRICH). Mit einem umfangreichen Fragenkatalog, der über zertifizierte Berater online verfügbar ist, wird eine Analyse des IST-Zustandes in wesentlichen Bereichen der Beziehung gemacht. Der IST-Zustand wird anonym mit den statistischen Daten von zufriedenen Paaren abgeglichen die Stärken und mögliche Wachstumsbereiche aufgezeigt.

Wichtige Themen, die analysiert werden:

Persönlichkeit, allgemeine Zufriedenheit, Persönliches Stressprofil, Kommunikation und Konfliktbewältigung, Freizeitgestaltung, Sex und Zärtlichkeit, Herkunftsfamilie.

Die Auswertung ergibt die Möglichkeit zu einer gezielten Beratung und zu einem Training in den wesentlichen Beziehungskompetenzen.

Durch drei bis fünf Beratungsgespräche können Sie Ihre Ehe oder Partnerschaft wesentlich verbessern und eine höhere Qualität der Beziehung erreichen. Falls Sie in einer Krise stecken, dann kann dieses Programm der Start für eine Neugestaltung und zum Partnerschaft stärken sein.

Wir bieten wir Seminare und Coachings an, die Ihnen neuen Schwung für die Beziehung geben.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.